Musikinstrument, wie helfe ich meinem Kind beim lernen?

Platz für nicht-schildkrötenbezogene Diskussionen.
Antworten
KunzeHohenthann
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2017, 10:32

Musikinstrument, wie helfe ich meinem Kind beim lernen?

Beitrag von KunzeHohenthann » 24.07.2017, 11:55

Hallo!

Mein Sohn (fast 6, Vorschulkind) hat viel Spaß an Musik und hat sich nach 2 Jahren musikalischer Früherziehung entschieden, Cello zu lernen. Wir haben nach langen Diskussionen diesem Wunsch nachgegeben, da das Instrument von ihm ausgewählt wurde, und er beim Probeunterricht sehr glücklich wirkte (im Gegenteil zu z.B. Flötenunterricht). Er nimmt das Instrument gerne in die Hand und es ist auch relativ leicht ihn z.B. mit Aufklebern zu 10-Minuten-Übungen anzuhalten. Sobald ich allerdings Korrekturen anmerke bzw. ihm etwas korrekt vormachen will (ich spiele zwar kein Cello, aber kann durchaus mitreden was Noten und Takte angeht...) sperrt er sich komplett, wird wütend und bricht alles ab.
Sollte ich ihn tatsächlich etwas erst mal "falsch" üben lassen, um ihm die Freude nicht zu nehmen? Oder haben Sie Tipps, wie er auch von mir Anregungen akzeptiert? In der Musikschule ist das nämlich kein Problem, und ich kenne diese Ablehnung auch von anderen Dingen zu Hause...

Vielen Dank im Voraus, LG

UtaBaumgartner65
Beiträge: 9
Registriert: 21.06.2017, 10:16

Re: Musikinstrument, wie helfe ich meinem Kind beim lernen?

Beitrag von UtaBaumgartner65 » 24.07.2017, 19:37

Hallöchen,

wir haben unserem kleinen eine E-Geige an die Hand gegeben. Die hat einen etwas moderneren Touch. Falls Ihr euch fragt, was das ist, hier habe ich eine nette Erklärung von der Seite https://e-geige.net die haben das ganz nett erklärt: "Die E-Geige ist im Vergleich zur klassischen Violine (Geige) eine erweiterte Ausführung. Korpus (Instrumenten-Körper) und Griffbrett sind bei den meisten Modellen identisch. Heutzutage gibt es keinen festen Aufbau mehr. Die Musiker profitieren bei der E-Geige von modernen und individuellen Design-Möglichkeiten. Sie können Ihrer Fantasie beim E-Geigen Kauf freien Lauf lassen. Eine elektrische Violine kann aber auch ein absoluter Blickfang in Bezug auf das Design ihrer Einrichtung sein! Aber überzeugen Sie sich selbst von der Vielfältigkeit!" Unser Sohn liebt das Ding und ich wollte das einfach mal als Anregung weitergeben.

Benutzeravatar
cordula
Beiträge: 573
Registriert: 18.06.2012, 22:12
Wohnort: Deutschland

Re: Musikinstrument, wie helfe ich meinem Kind beim lernen?

Beitrag von cordula » 29.07.2017, 01:24

Hallo, was hat das Ganze nun mit unserem Hobby in diesem Forum mit Landschildkröten zu tun?
Ich muss mich doch sehr wundern?
Jeder halbwegs intelligente Mensch würde in diesem Forum nicht über Musikerziehung schreiben????
Liebe Grüße
Cordula

Benutzeravatar
UpAndDown
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2018, 15:01

Re: Musikinstrument, wie helfe ich meinem Kind beim lernen?

Beitrag von UpAndDown » 09.07.2018, 11:35

@cordula: In einem Off-topic muss das Thema nicht zwangsweise das Oberthema des Forums behandeln. [emoji/11.png]

@ KunzeHohenthann: Eine Musikschule ist da die beste Option. Ihr könnt es aber auch mit Lernvideos auf Youtube versuchen. Und ja, Musikforums sind auch ein sehr guter Tipp. [emoji/5.png]
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

Benutzeravatar
Marcia
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2018, 11:11
Arten: Sternotherus odoratus

Re: Musikinstrument, wie helfe ich meinem Kind beim lernen?

Beitrag von Marcia » 09.08.2018, 14:09

Er muss doch nicht direkt alles richtig machen bzw. richtig spielen. Es geht doch um den Spaß an der Musik und mit der Zeit wird er sicherlich sein eigenes Taktgefühl entwickeln. Unsere gesamte Familie ist ebenfalls musikalisch und so spielen wir allesamt Klavier. Wir waren schon immer eine musikalische Familie und haben es unserem Sohn freigestellt, ob er Unterricht nehmen und es lernen mag, oder nicht. Er geht zweimal in der Woche zum Musikunterricht und wenn er Zuhause ist, kann er spielen wenn er möchte und dann sind wir auch nicht danach bestrebt, ihm etwas beizubringen. Gesetzt den Fall, dass er darum bittet oder uns etwas fragt...vor kurzem hat er sein erstes, eigenes Klavier geschenkt bekommen und seitdem sitzt er eh ständig vor dem Flügel [emoji/1.png] Da er Geburtstag hatte und Weihnachten letztes Jahr aus diversen Gründen etwas spärlicher ausgefallen ist, haben wir ihm nun ein recht teures Piano von Yamaha inklusive Luftwäscher gekauft. Ich hatte irgendwann mal auf https://www.venta-luftwaescher.de/ratge ... strumente/ etwas über die Bedeutsamkeit des richtigen Raumklimas für Musikinstrumente gelesen und eben weil das Piano einen hohen Wert hat und zudem lange gespielt werden soll, haben wir solch ein Gerät direkt mitgekauft...
Musik ist etwas Wunderbares und sollte gefühlt werden und daher rate ich dir, dass du deinen Sohn einfach machen lässt! Er wird schon seinen musikalischen Weg finden und seine Fortschritte machen.

Antworten

Social Media