Neuling

Fragen und Antworten rund um Landschildkröten und deren Haltung.
Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Neuling

Beitrag von Kröte » 11.12.2012, 19:22

Hallo Lou,

soll die Erde u. die Pflanzen für das Zimmergehege sein?
Hast Du mit dem Züchter gesprochen, wird er das Tier vor der Abgabe erst überwintern?
Deinen Fragen zu urteilen gehe ich davon aus, das Du das noch nicht getan hast.

Wie schon geschrieben wurde ist ganz normale Gartenerde/Maulwurfhügelerde die am besten geeignete Erde.
Du kannst auch Aussaaterde/Anzuchterde ohne Styroporkügelchen verwenden.
Es gibt da z. b. Bio Kräuter- und Aussaaterde, google einfach mal.
Aussaat o. Anzuchterde enthält nur sehr wenig Dünger, weil sonst die kleinen Pflänzchen "gagelig", zu schnell wachsen würden.
Das "Spezial-Substrat" (@Karl-Heinz) wird im Internet total überteuert angeboten u. ist kein Bodensubstrat speziell für SK.

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Lou
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2012, 15:26
Arten: Griechische Landschildkröte

Re: Neuling

Beitrag von Lou » 11.12.2012, 20:09

Doch liebe Kröte, ich habe heute morgen mit dem Züchter gesprochen. Ich war direkt früh nochmal dort. Er hat nun gesagt dass er die ganz kleinen "erstmal" nicht überwintert... Wie gesagt, er ist auf dem Standpunkt, wenn ich das so nennen darf, dass die kleinen die Starre nicht unbedingt benötigen im 1.Lebensjahr.

Ich glaube was die Futterpflanzen betrifft habe ich mich vielleicht auch etwas falsch ausgedrückt. Ich möchte die Kräutertöpfe zB nicht pflanzen damit die Schildkröte sie verputzen soll, sondern eher als Gebüsch und Versteck... nur sollen sie halt auch nicht schaden wenn sie mal dran knabbert, was ja nicht auszuschließen ist...
Das heißt Rosmarin und Thymian könnte ich pflanzen, wenn ich das jetzt richtig gelesen habe. Nicht dass die Schildi Bauchweh bekommt ;)

Den Golliwoog hat mir (wie auch Aloe Vera) schon jemand empfohlen, aber im Blumen/Gärtnerei Geschäft sind die gespritzt... ob das im Baumarkt anders ist?

Ich habe heute im Baumarkt Bio-Anzuchterde entdeckt, da steht aber was von biologischem Dünger. Die kann ich dann aber bedenkenlos verwenden?

Benutzeravatar
gunda
Beiträge: 4061
Registriert: 20.06.2006, 22:26
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Neuling

Beitrag von gunda » 11.12.2012, 20:28

Hallo,
wie Kröte eben erklärt hat, ist Aussaat/Anzuchterde wenig oder gar nicht gedüngt. Wenn sie gedüngt ist, dann taugt sie nicht als Anzuchterde.
Golliwoog, der als Futterpflanze für Papageien, Nager und Schildkröten angeboten wird, ist nicht gespritzt. Wo du ihn kaufen kannst, habe ich vorhin geschrieben.
Zu Thymian und Co. habe ich dir in dem Beitrag ebenfalls etwas geschrieben.
Entschuldige, aber irgendwie habe ich den Eindruck, wir schreiben uns hier die Finger wund, aber du liest es nicht? :a4
Lou hat geschrieben: Er hat nun gesagt dass er die ganz kleinen "erstmal" nicht überwintert... Wie gesagt, er ist auf dem Standpunkt, wenn ich das so nennen darf, dass die kleinen die Starre nicht unbedingt benötigen im 1.Lebensjahr.
Sein Standpunkt ist, dass schlafende Schildkröten sich schlechter verkaufen lassen als wache. Sie machen unterm Tannenbaum nichts her. Wer sowas behauptet, dem geht es nur ums Geschäft.
LG
Gunda
Bild

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Neuling

Beitrag von Kröte » 11.12.2012, 20:48

gunda hat geschrieben:
Lou hat geschrieben: Er hat nun gesagt dass er die ganz kleinen "erstmal" nicht überwintert... Wie gesagt, er ist auf dem Standpunkt, wenn ich das so nennen darf, dass die kleinen die Starre nicht unbedingt benötigen im 1.Lebensjahr.
Sein Standpunkt ist, dass schlafende Schildkröten sich schlechter verkaufen lassen als wache. Sie machen unterm Tannenbaum nichts her. Wer sowas behauptet, dem geht es nur ums Geschäft.
Hallo Lou,

ich sehe das so wie Gunda.
Schade finde ich, das diese Züchter immer wieder Leute finden, die Ihnen ihre Argumente abkaufen.
Und noch schlimmer finde ich, das die Tiere darunter leiden müssen.
Das Du dem Tier mit der fehlenden Winterstarre und dem Monate langen Aufenthalt im Terrarium schaden zufügst, scheint Dich nicht sonderlich zu interessieren.
Von so einem Züchter würde ich keine Tiere haben wollen, von artgerechter Haltung und dazu gehört die Winterstarre, hat der wohl keine Ahnung.
Wenn es dann Probleme mit dem Tier gibt wird um Hilfe gerufen, leider aber nicht vorher auf die gut gemeinten Ratschläge gehört.
Sorry, das ich so ehrlich meine Meinung schreibe!

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
Emils_mama
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 3006
Registriert: 14.06.2008, 20:00
Wohnort: Thüringen

Re: Neuling

Beitrag von Emils_mama » 11.12.2012, 21:10

Lou hat geschrieben:
Ich habe heute im Baumarkt Bio-Anzuchterde entdeckt, da steht aber was von biologischem Dünger. Die kann ich dann aber bedenkenlos verwenden?
Hallo,

biologisch heißt nur, daß etwas aus natürlichen biologischen Quellen kommt, nicht daß es gesund und unbedenklich ist.

Wenn wir von gedüngter Erde abraten, dann wegen der Inhaltstoffe (Nitrate...). Ob die nun aus chemischen oder biologischen Zusätzen kommen, ist eigentlich egal.

Was ich auch immer lustig finde, daß viele Menschen "rein pflanzlich" mit gesund und verträglich verbinden. Merkwürdigerweise sind viele Giftstoffe pflanzlichen Ursprungs. :a7


Ich würde diese Erde nicht nehmen.

Was die Anschaffung von winterstarrenden LSK im Winter angeht, kann ich den anderen nur zustimmen.
LG Ina


"Leben kann man nur vorwärts, Verstehen kann man es nur rückwärts." (Søren Kierkegaard)

Benutzeravatar
Niklas12
Beiträge: 1140
Registriert: 08.07.2011, 08:30

Re: Neuling

Beitrag von Niklas12 » 16.12.2012, 11:10

Hallo,
Emils_mama hat geschrieben:Ich würde diese Erde nicht nehmen.
Ich kann Ina da nur zustimmen! Ich hatte ja auch einige Zeit mal Kokoserde in Gebrauch und jetzt mit natürlicher Maulwurfshügelerde mache ich 1000 mal bessere Erfahrungen. Diese Muttererde/ Maulwurfshügelerde wird von mir mit Sandsteinen vermischt!
Grüße,
Niklas

Benutzeravatar
Rolf.H
Beiträge: 231
Registriert: 21.06.2012, 21:39
Arten: Testudo Greaca Ibera
Wohnort: Aalen

Re: Neuling

Beitrag von Rolf.H » 18.12.2012, 20:47

Hallo Zusammen
Maulwurfhügelerde gibt es kostenlos in der Natur.....warum kaufen????
Die hälfte Erde verdichtet,den Rest locker aufgeschüttet und Laub drauf und alles wird gut :o)
Wer Schildkröten im Winter verkauft ist kein Züchter sondern Händler....

Gruß Rolf

Benutzeravatar
Christine1961
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 1854
Registriert: 01.10.2008, 14:15
Arten: thh,thb,tm,kleinmanni, malacochersus tornieri
Wohnort: NÖ Triestingtal
Kontaktdaten:

Re: Neuling

Beitrag von Christine1961 » 19.12.2012, 14:25

Hallo!
Eigentlich wurde ja bereits alles gesagt, trotzdem möchte ich auch noch meinen „Senf“ dazu geben.
Gerade in der Schildkrötenszene wird sehr viel geforscht und durch Foren, Schildkrötenvereinigungen (wie z.B. die DGHT, ISV, ÖGH, …um nur einige zu nenne) weitergetragen. Da gibt es Tagungen und es gibt wirklich sehr gute Bücher auf dem Markt, wie zum Beispiel das von Wolfgang Wegehaupt (Die natürliche Haltung und Zucht der Griechischen Landschildkröte) oder für alle, die nicht gleich einen Wälzer durchackern möchten gibt es die„Pflichtlektüre“ von Thorsten Geier (fester Panzer, weiches Herz)
Da sollte es doch eigentlich nicht immer wieder passieren, dass ein unwissender Käufer an einen ebenso unwissenden Schildkrötenvermehrer kommt. Selbst wenn man kein Buch lesen möchte und auch die Beiträge in Foren nicht durchackern will, so sollte man doch zumindest darüber nachdenken, wie diese Tiere, die es bereits zur Zeit der Saurier gegeben hat, bis in die heutige Zeit überlebt haben.
Ob sie die falsche Pflegeauffassung des Menschen im 21. Jahrzunder auch noch überleben werden? Wohl eher nicht. Schon sind sämtliche Populationen so im Verschwinden, dass sie bereits unter besonderen Artenschutz gestellt sind und entsprechend Papiere brauchen. Was aber nutzen diesem Wildtier (und es bleibt ein Wildtier!!!) all diese bürokratischen Maßnahmen, wenn alle Naturgesetze bei der Pflege einfach in den Wind geblasen werden?
Hier gibt es eine Studie über die Sterblichkeitsrate bei Schlüpflingen: http://graeca-home.de/GraecaZUSterblichkeitsrate.htm darüber sollte man einmal nachdenken, bevor man ein Tier haben will.
Meiner Ansicht nach ist nämlich nicht das Tier für den Menschen da, sondern der Mensch für das Tier. Und das ist ein kleiner Unterschied.
Wenn ein sogenannter Züchter sich so wenig mit der wirklichen Haltung seiner nachgezogenen Tiere auseinandersetzt und diese ganz gegen ihr Naturell hält, dann sollte man das nicht noch durch einen Kauf unterstützen. Vielleich, sollte man ihm einmal ein gutes Buch unter den Weihnachtsbaum legen. Vielleicht hilft ihm aber auch eine Reise in die Macchia wo er sich einmal überlegen kann, wie diese Tiere in ihrem natürlichen Habitat eigentlich leben.
Liebe Lou,
ich kann dich durchaus verstehen, du möchtest dieses Tier und natürlich möchtest du es jetzt gleich. Aber gerade bei einem Tier, welches dich dein ganzes Leben lang begleiten soll, darf es schon eine Zeit der Vorbereitung geben.
Glaube mir, wirklich Freude an diesem kleinen Reptil wirst du nur dann haben, wenn es gesund leben darf und das kann es nur dann, wenn es nicht gegen ihre Natur leben muss.
Lg
Christine (die, aus 1961 :a9 )

Benutzeravatar
herzblaettchen
Beiträge: 580
Registriert: 07.04.2008, 13:15
Arten: THB
Wohnort: Dortmund

Re: Neuling

Beitrag von herzblaettchen » 19.12.2012, 15:08

Genau so ist es, Christine.

Deinem Beitrag ist nichts hinzuzufügen :zustimm

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Neuling

Beitrag von Kröte » 19.12.2012, 17:42

Hallo Christine,

genau so ist es! :zustimm
Ich glaube aber nicht, das Lou das überhaupt noch hören/lesen möchte, denn sie hat sich auf die Antworten hier im Beitrag nicht mehr zu Wort gemeldet.
Für mich stellt sich das wieder einmal so dar, als würden wir in diesem Fall unnötige Aufklärungsarbeit leisten.

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
gunda
Beiträge: 4061
Registriert: 20.06.2006, 22:26
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Neuling

Beitrag von gunda » 19.12.2012, 18:00

Hi,
Lou hat in einem anderen Forum weitergefragt und dort ziemlich identische Antworten erhalten wie bei uns. :a9
LG
Gunda
Bild

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Neuling

Beitrag von Kröte » 19.12.2012, 18:03

Hallo Gunda,

sicher wird sie auch ein Forum finden, indem sie genau das an Antworten bekommt, die sie hören will.
Schade um das Tier! :a15

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
juemab
Beiträge: 598
Registriert: 19.11.2007, 14:08
Wohnort: Freiburg im Brsg.

Re: Neuling

Beitrag von juemab » 19.12.2012, 18:26

Hallo ihr Lieben,
nicht traurig sein,
irgend etwas ist sicher hängen geblieben :zustimm .

Vielleicht nicht wann man sich so ein Krötchen anschafft...aber...wie man sie hält.
Das ist ihr doch sehr ausführlich erklärt worden.

Liebe Grüße
Marianne

Benutzeravatar
Christine1961
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 1854
Registriert: 01.10.2008, 14:15
Arten: thh,thb,tm,kleinmanni, malacochersus tornieri
Wohnort: NÖ Triestingtal
Kontaktdaten:

Re: Neuling

Beitrag von Christine1961 » 19.12.2012, 20:15

Hallo!
Für mich stellt sich das wieder einmal so dar, als würden wir in diesem Fall unnötige Aufklärungsarbeit leisten.
Ach, da gibt es so viele, die in diesem Forum stumm mitlesen. Wenn von 100 Leuten nur drei zum Denken Anfangen, dann haben sich diese Beiträge schon gelohnt :a7
lg
christine

Lou
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2012, 15:26
Arten: Griechische Landschildkröte

Re: Neuling

Beitrag von Lou » 20.12.2012, 09:02

Liebe Kröte, so ist es nicht.
Ich lese eure Beiträge weiterhin interssiert mit. Was ihr geschrieben habt gibt mir viel zum Nachdenken und ich versuche alles bestmöglich umzu setzen.
Dass ich mich zwischendurch nicht gemeldet habe liegt einfach daran dass ich selbstständig bin und vor Weihnachten viel zu tun habe, nicht nur die Aufträge müssen abgearbeitet werden, ich habe auch noch einen Mann und 2 Kinder die etwas Zeit mit mir verbringen wollen.
Desweiteren habe ich die Fragen in einem anderen Forum nicht später gestellt um Antworten zu bekommen die ich hören möchte sondern einfach um so viele Meinungen wie möglich zu bekommen. Die Threads laufen parallel hierzu vom Datum her.
In diesem Sinne wünsche ich euch Frohe Weihnachten

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Neuling

Beitrag von Kröte » 20.12.2012, 09:31

Hallo Julia (Lou),

in dem anderen Forum hast Du zumindest auch noch später Zeit für Antworten u. Fragen gefunden.
Fragen die Dir hier schon ausführlich beantwortet wurden.

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
Christine1961
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 1854
Registriert: 01.10.2008, 14:15
Arten: thh,thb,tm,kleinmanni, malacochersus tornieri
Wohnort: NÖ Triestingtal
Kontaktdaten:

Re: Neuling

Beitrag von Christine1961 » 20.12.2012, 09:34

Hallo Lou!
Es freut mich wirklich sehr, dass du weiterhin hier mitliest, vor allem aber, dass unsere Beiträge dich zum Nachdenken anregen.
Ich bin mir sicher, du wirst jetzt, nachdem du ein wenig mehr über unser wunderbares Hobby weißt, auch das Richtige tun.
Auch dir noch eine möglichst stressfreie Weihnachtszeit. Das Christkind wird sicherlich einiges an Schildkrötenlektüre unter euren Weihnachtsbaum legen :a9
Lg
christine

Antworten