Hallo,Ihr Lieben

Neu hier? Dann stell dich und deine Vierbeiner den anderen Usern kurz vor!
Antworten
Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 29.07.2014, 18:48

Mein Name ist Sandra,Baujahr 1970,Wohnort Offenbach am Main
Ich habe mich hier unter Sunny angemeldet,Sandra gab es schon [icon_cheesygrin.gif]
Ich habe schon lange ein Schildkrötenforum gesucht,deshalb freu ich mich sehr über die Aufnahme.
Ich war ne Weile nicht hier weil wir die Hochzeit unseres Sohnes vorbereitet haben.
Die ist nun rum und jetzt werde ich hier loslegen.

Ich darf seit August 2012 4 Landschildkröten mein eigen nennen.
Habe mir endlich einen langen Traum erfüllt.
Erst Haus mit Garten...dann meine Schildkröten [thumbup.gif]

Da ich mittlerweile sehr schildkrötenverliebt bin,liebäugel ich nun mit Wasserschildkröten.
Aber da muss ich mich erstmal einlesen und Infos sammeln.

Ich freue mich auf den Austausch mit Euch
GlG Sandra
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Cassi » 29.07.2014, 19:06

Hallo Sandra,

ein ganz herzliches Willkommen hier [welcomeani.gif]. Schön, dass Du zu uns gefunden hast.

Wenn Du Lust und Zeit hast, dann stell doch mal Fotos von Deinen Tieren und Deiner Anlage ein, wir sind immer so furchtbar neugierig. [icon_e_biggrin.gif]

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 29.07.2014, 21:08

Dazu muss ich sagen,das ich zwei von einer Börse gekauft habe und ein paar Monate später noch zwei von einem Züchter.
Beide sagten mir das die Schildkröten im Terra gehalten werden sollten,weil sie noch so klein sind.
Ich habe mich dann durchgelesen und im Netz gestöbert und erst dieses Jahr nach der Winterstarre
im Garten angefangen ein Gehege zu bauen.
Ich mache gerne Bilder und bin auch für jeden Tipp dankbar.
Desweiteren habe ich mir ein Beet gemacht wo ich Löwenzahn,Mangold,Lavendel und Sauerampfer angepflanzt habe.
Da ich mit unserem Hund zweimal am Tag in den Wald und ins Feld gehe,sammel ich dort noch andere Sachen.
Sie bekommen jeden Tag frisches Futter.
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Kröte » 30.07.2014, 10:36

Hallo Sandra,

herzlich Willkommen hier.
Ich habe auch mal in Offenbach gewohnt, mein Sohn ist sogar da geboren [icon_cheesygrin.gif]

Ich wünsche Dir viel Spass hier und hoffe auf einen regen Austausch.

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 30.07.2014, 16:57

Oh,das ist ja lieb,danke [love1.gif]

Also wir wohnen in Tempelsee,ein Stadtteil von Offenbach.

Ich wüste ja gerne ob es jemand aus meiner Nähe im Forum gibt ?
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 192
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Nici » 31.07.2014, 11:09

Herzlich Willkommen & viel Spaß [icon_cheesygrin.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Leise
Beiträge: 44
Registriert: 31.05.2013, 12:28
Arten: Thb 1,0,1
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Leise » 01.08.2014, 08:12

Hallo Sandra,

Herzlich Willkommen auch von mir! Ich bin aus Maintal, also gar nicht so weit weg, und inzwischen auch infizierte Schildkrötenhalterin [icon_cheesygrin.gif] .

Mir haben Tierhandlung und Züchter anfangs auch ziemlich viel Murks über die Haltung erzählt, von Unterbringung über Winterstarre bis Futter. Vor allem das Stöbern und Fragen im Forum hat dann am meisten gebracht. In diesem Sinne also nur zu [book.gif]

Sauerampfer, meine ich übrigens in Erinnerung zu haben, soll weniger als Futterpflanze geeignet sein. Vielleicht schaust du nochmal nach, oder vielleicht meldet sich ja nochmal dazu, der das bestätigen (oder entkräften) kann.

Liebe Grüße,
Sabine

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 02.08.2014, 10:34

Also ich trau mich mal, [icon_biggrin.gif]
Ich bin für alles offen,ist bestimmt noch verbesserungswürdig.
Hab ich einfach mal auf die schnelle gemacht,ich hab das Gefühl sie fühlen sich erstmal besser als im Terra, [icon_wink.gif]

Bild

Bild

Bild

Bild
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Kröte » 02.08.2014, 12:18

Hallo Sandra,

ich habe da ein paar Verbesserungsvorschläge u. mache somit mal den Anfang.
Um Schildkröten (Europäer) artgerecht, ganzjährlich im Freiland zu halten benötigt man ein gutes Frühbeet mit Technik.
Die Tiere müssen in Schlechtwetterperioden und in den Übergangszeiten die Möglichkeit haben sich auf Stoffwechseltemperatur zu bringen, dafür ist Wärme nötig u. das in Form von z. b. einem Wärmestrahler.
Auch sollten sie sich in feuchter Erde einbuddeln können.
Licht /Helligkeit ist ebenzu wichtig um aktiv zu sein.
Das alles ist in Deinem Holzhaus nicht gegeben.
Deine Gehegebegrenzung ist ungeeignet, das Gitter ist keine Sichtbarriere, die Tiere werden immer versuchen aus dem Gehege zu kommen.
Das Gehege besteht fast nur aus Rasen, auch der ist nicht optimal, da er bei Regen und schlechtem Wetter zu langsam abtrocknet, zu feucht und zu lange kalt (Kälte von unten kann zu Nierenerkrankungen führen) bleibt.
Mir fehlen Pflanzen im Gehege, die die Tiere gerne als Versteckmöglichkeiten nutzen und Kräuter, damit sie sich ihr Futter selbst suchen können.
Schaue Dich mal ein wenig hier im Forum um, da gibt es jede Menge Anregungen mit Gehegebilder.
Auch empfehle ich Dir das Buch "Fester Panzer weiches Herz" von Thorsten Geier.


Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 02.08.2014, 13:37

Vielen Dank schon mal,das es nicht optimal ist,ist mir schon klar.
Wir sind schon dabei an einer anderen Stelle was auszuheben und herzustellen.
Das hier ist wirklich nur zum Übergang gedacht.

Das Buch Fester Panzer,weiches Herz habe ich gestern geliefert bekommen,da schaue ich gleich rein.
Frühbeet ist auch bestellt, [angle.gif]
Herzliche Grüße
Sandra

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 02.08.2014, 13:38

Ach ja, und den Strom verlegt mein Mann eben gerade.
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Kröte » 02.08.2014, 13:46

Hallo Sandra,

das hört sich doch super an.
Auf Bilder vom neuen Gehege freue ich mich schon!

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Leise
Beiträge: 44
Registriert: 31.05.2013, 12:28
Arten: Thb 1,0,1
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Leise » 02.08.2014, 14:57

Hallo Sandra,

Super, das geht ja schon ordentlich voran. [thumbup.gif] Christine hat schon einige Vorschläge gemacht, daher von mir nur eine kleine Ergänzung: Bedenke, dass du bei vier Tieren später einmal ordentlich Platz brauchst (man sagt so etwa 10qm für ein ausgewachsenes Tier) und ggf auch Möglichkeiten, das Gehege abzutrennen, falls die Kröten sich gegenseitig stressen.

Ach so, gut für den Boden ist auch die Zugabe von Kalkstein oder Kalksplitt. Ich hatte damals Probleme, das in unserer Gegend zu bekommen. In Wächtersbach bin ich dann fündig geworden: http://www.mhi-nbs.de. Ist halt ein bisschen Gurkerei mit dem Auto, aber ich finde, es hat sich gelohnt [icon_e_smile.gif]

Liebe Grüße,
Sabine

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 02.08.2014, 21:31

Erst einmal möchte ich lieben Dank sagen,an alle die hier geschrieben habe,mir Vorschläge und gutgemeinte Kritik geäußert haben.Ich hatte schon Angst hier Bilder zu zeigen,denn in einer FB Gruppe beobachtete ich das man immer ganz böse beschimpft und richtig nieder gemacht wurde,deshalb habe ich mich dort nicht getraut.

Heute habe ich mit meinem Mann eine Begehung unseres Grundstücks gemacht um den richtigen Platz zu finden für ein neues Gehege.Der Arme hat ja schon angefangen,aber diesen Platz habe ich nun doch nicht mehr für gut empfunden.
Zwei Plätze habe ich ausgesucht.Bei dem einen wären allerdings diese Hecken in direkter Nähe,ich kann leider nix finden ob die vielleicht gefährlich sind für die Schildkröten,deswegen habe ich Bilder gemacht um sie hier zu zeigen.
Bild

Bild
Bei dem anden Platz ist in der Nähe ein Haselnussstrauch und es wächst auch Efeu am Zaun hoch.
Bild

Bild

Vielleicht könnt Ihr mir ja sagen was besser wäre,oder ob ich einen ganz anderen Platz brauche.
Bevor ich meinen Mann wieder anfangen lasse mit dem Ausheben, [angle.gif] [angle.gif] [203.gif]
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Cassi » 03.08.2014, 18:20

Hallo Sandra,

das auf dem ersten Bild scheint mir Thuja zu sein, so weit ich weiß giftig, da würde ich also nicht unbedingt das Gehege hinbauen.
Haselnuss ist kein Problem, lässt sich ja auch gut schneiden, falls sie zu groß wird und könntest Du gut ins Gehege integrieren. Dann musst Du nur unbedingt das Efeu entfernen, da das sehr giftig ist.
Bei der Auswahl eines geeigneten Platzes solltest Du schauen, wo der sonnigste Platz Eures Gartens ist. Dort solltest Du das Gehege einplanen.

Viel Spaß bei der weiteren Umsetzung und ich freu mich schon auf neue Bilder.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 03.08.2014, 22:51

Danke für die Antwort [icon_biggrin.gif]

Also dort wo dieser Haselnussstrauch ist,da ist ein langer Platz umrandet von 1 m hochen Kantensteinen.
Dort habe ich auch verschiedene Futtersamen für die Schildkröten eingepflanzt,das trifft sich also sehr gut.

Dort gibt es einen rießengroßen Buchsbaum,der schon lange komplett raus soll,morgen kommt mein Schwager,der ist Landschaftsgärtner.

Der sonnigste Platz ist wohl unser kleines Stückchen Rasen,den wir haben,aber da ist nebenan gleich der Teich.

Also morgen geht es los,ich freu mich schon drauf.
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Cassi » 04.08.2014, 22:25

Hallo Sandra,

das hört sich doch gut an. Viel Spaß beim Gehegebau und ich freu mich schon auf neue Bilder vom "Baufortschritt".

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Leise
Beiträge: 44
Registriert: 31.05.2013, 12:28
Arten: Thb 1,0,1
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Leise » 05.08.2014, 08:57

Hallo Sandra,

von mir auch ein "Daumen hoch" [thumbup.gif] . Und noch einen Hinweis: Wenn noch nicht geschehen, solltest du jetzt unbedingt den Kot untersuchen lassen. Falls nämlich über die Maßen Parasiten festgestellt werden, müsstest du jetzt schnellstmöglich mit der Entwurmung beginnen, damit die Behandlung rechtzeitig vor der Winterruhe abgeschlossen ist (dauert insgesamt 6 Wochen inklusive Verstoffwechselung des Wurmmittels).

Den Kot kannst du zum Beispiel einschicken bei http://www.exomed.de/, oder besser noch samt Schildkröten bei einem schildkrötenerfahrenen(!) Tierarzt untersuchen lassen. Ich bin übrigens bei Dr. Mittenzwei in Biebergemünd - ist auf Reptilien spezialisiert und super kompetent. Bei meinem ersten Besuch hat er mich ganz streng nach meinen Haltungsbedingungen ausgefragt und mir dann aber ein gutes Zeugnis ausgestellt [icon_cheesygrin.gif]. Er meinte dann noch, dass man sich gar nicht vorstellen könne, was er alles an miserabel gehaltenen Tieren in seiner Praxis zu sehen bekomme... [icon_sad.gif]

Sunny
Beiträge: 57
Registriert: 29.06.2014, 16:19
Arten: Testudo graeca und Testudo hermanni
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Sunny » 05.08.2014, 09:43

Ach ich bin so happy,das ich hier gelandet bin.Super lieb,die ganzen Tips und die Anregungen, [thumbup.gif]
Natürlich möchte ich meinen Schätzen alles ermöglichen,was gut für sie ist.

Ich werde mich schnellstmöglich um eine Kotuntersuchung kümmern.
Danke für den Link, [love1.gif]

ICH fühle mich sehr gut aufgehoben hier bei Euch, [icon_biggrin.gif]
Herzliche Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Hallo,Ihr Lieben

Beitrag von Cassi » 05.08.2014, 23:36

Hallo Sandra,

es freut mich sehr zu hören, dass es Dir bei uns gefällt. [icon_e_smile.gif]
Wir freuen uns auch jedesmal, wenn jemand zu uns findet, der Tips und Hilfe annimmt und alles tut, damit es seinen Tieren gut geht. Du gehörst ganz klar dazu [thumbup.gif] .
Leider kämpfen wir hier auch immer wieder mit beratungsresistenten, nicht zu belehrenden, alles besserwissenden Nörglern ... das ist sehr unschön und kostet auch viel Kraft. Umso mehr freuen wir uns über jemanden wie Dich. [thumbup.gif]

Aber egal, wenn wir Dir noch irgendwie helfen können, sag einfach Bescheid.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Antworten