Winterstarre Stand der dinge.

Fragen und Antworten rund um Landschildkröten und deren Haltung.
Benutzeravatar
Rolf.H
Beiträge: 231
Registriert: 21.06.2012, 21:39
Arten: Testudo Greaca Ibera
Wohnort: Aalen

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von Rolf.H » 09.01.2013, 22:01

Hallo zusammen
Wie geil ist das denn??
1. Starrevorbereitung im FB haben sie selbst gemacht (Fressen eingestellt,Eingraben ende Okt)
2.Umsetzen in Kiste mitte Nov.(Nach Ausgrabung wie ein Archiologe)
3.Nach 5 Std. Ruhe in der Kiste...(im Gewölbekeller seither 6C.)
4.Seither schlafen meine 2 Mauren tief und fest.....rascheln würde ich hören durch das Laub :a7
Leichter hätten die mir das nich machen können...nachwiegen traue ich mich nicht weil ich sie nicht stören will.
Die erste Überwinterung scheint zu gelingen.

Gruß Rolf

Benutzeravatar
eddi07
Beiträge: 364
Registriert: 09.08.2010, 22:29
Arten: THB -TH Herci.
Wohnort: Überherrn 66802

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von eddi07 » 11.01.2013, 08:02

Hi zusammen
Gestern habe meine 15 SK kontroliert und gewogen,alles in grünen bereich,keiner hats bis jezt abgenommen.Und den 5 NZ
2012 geht auch gut.Also jezt nur bis März abwarten :a7

Grüß Raimund

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von Kröte » 11.01.2013, 11:16

juemab hat geschrieben: Unsere Cleopatra habe ich raus genommen, sie hat 60 gr. an Gewicht verloren(von 800gr.) einenTA Termin habe ich heute.
Augenscheinlich sieht sie gesund aus....aber wegen dem Gewichtsverlust gehe ich vorsichtshalber hin.

Hallo Marianne,

irre ich mich oder liegt der Gewichtsverlust noch im Rahmen?
In der Vorbereitungszeit auf die Winterstarre und in der Winterstarre sollten die SK insgesamt nicht mehr als 10% ihres Körpergewichtes verlieren.
10% von 800g Gewicht sind 80g.
Wenn das Tier sonst unauffällig ist, hätte ich mal keine Panik gemacht.
Hast Du die Feuchtigkeit im Überwinterungssubstrat kontrolliert?
Was ist bei dem TA- Besuch herausgekommen?

@Rolf

schön, das alles so gut funktioniert!

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
juemab
Beiträge: 598
Registriert: 19.11.2007, 14:08
Wohnort: Freiburg im Brsg.

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von juemab » 11.01.2013, 11:46

Hallo Christine,
Danke für deine Anfrage
sicher du hast recht mit der Panikmache.

Meine SK ist gesund und schläft weiter, sie hat gute Werte.Bin echt froh das ich sie weiter kühl gehalten habe.

Ich war mir so unsicher , da diese Schildkröte immer die erste im abtauchen war und hier das Wetter echt kapriolen geschlagen hatte.

Danke an Euch allen die mir die Daumen gedrückt habt.

Liebe Grüße
Marianne

Benutzeravatar
eddi07
Beiträge: 364
Registriert: 09.08.2010, 22:29
Arten: THB -TH Herci.
Wohnort: Überherrn 66802

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von eddi07 » 12.01.2013, 01:37

Hi
Immer schöhn an der feuchtichkeit denken.
Von meinen 15 SK habe keine abgenommen,und drei Weibchen wieder wie leztes WStare haben zugenommen.Eier bildung.
Ich vermute bei deine SK das sich um Weibchen handelt(800 gr.)grade bei dieser stadium verbrauchen sie mehr energie.

Grüß Raimund

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von Kröte » 12.01.2013, 07:48

eddi07 hat geschrieben:Hi
Immer schöhn an der feuchtichkeit denken.
Von meinen 15 SK habe keine abgenommen,und drei Weibchen wieder wie leztes WStare haben zugenommen.Eier bildung.
Ich vermute bei deine SK das sich um Weibchen handelt(800 gr.)grade bei dieser stadium verbrauchen sie mehr energie.

Grüß Raimund
Hallo Raimund,

ich glaube nicht, das die SK- Weibchen in der Winterstarre Eier ausbilden.
Der Stoffwechsel ist bei den niedrigen Temperaturen so weit herunter gefahren, das dies nicht möglich sein dürfte.
Entweder sind die Eier noch vor der Winterstarre ausgebildet worden und konnten nicht mehr gelegt werden o. sie werden nach der Starre gebildet.
Es ist immer ein Risiko, wenn SK- Weibchen mit Eier im Bauch in die Starre gehen.

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
juemab
Beiträge: 598
Registriert: 19.11.2007, 14:08
Wohnort: Freiburg im Brsg.

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von juemab » 12.01.2013, 23:12

Hallo Ihr Lieben,

das ist es eben , Cleopatra hatte noch nie in der Winterstarre abgenommen und das hatte mich beunruhigt, ja und dann eben dieses warme Wetter.

Sie wurde auch geröngt , Eier hat sie keine .
Die Schlafplätze sind feucht und mit Moos abgedeckt.

Jetzt soll es richtig kalt werden, wir haben die Frühbeete mit Styrodur nochmal eingepackt.

Liebe Grüße
Marianne

Benutzeravatar
eddi07
Beiträge: 364
Registriert: 09.08.2010, 22:29
Arten: THB -TH Herci.
Wohnort: Überherrn 66802

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von eddi07 » 14.01.2013, 10:56

Kröte hat geschrieben:
eddi07 hat geschrieben:Hi
Immer schöhn an der feuchtichkeit denken.
Von meinen 15 SK habe keine abgenommen,und drei Weibchen wieder wie leztes WStare haben zugenommen.Eier bildung.
Ich vermute bei deine SK das sich um Weibchen handelt(800 gr.)grade bei dieser stadium verbrauchen sie mehr energie.

Grüß Raimund
Hi Kröte
Villeich liege ich falch mit den Eier,aber kanst mir eklähren woran das liegt, habe zwei weibchen mit zwei Mänchen in jwals einer Kiste( Weibchen und Mänchen ein Box).
1-Weibchen vor Winter Stare am 28.10.12 1068 gr. am 10.01.13 1068 gr.
in gleichen Box Mänchen 503 gr 503 gr

2-Weibchen 28.10.12 862 gr. am 10.01.13 880 gr. ebenfals erwachsene Mänchen mit
478 gr. 480 gr.

3-Weibchen 28.10.12 1278 gr.am 10.01.13 1300 gr. zwei Semi Adulte 363 gr. -365 gr.
282 gr. -280 gr.
Also warum nähmen bei mir nur die Weibliche SK zu? Brauchen die mehr Feuchtichkeit? Da sind noch gute 2 Monate Stare vor Ihnen und am ende werde ich das wieder kontrolieren.
Dieser mit 1300 gr. hat nach letzten Winter St. genau 1300 gr. am17.03.12 ,jezt in helfte dieser Stare hat sie dieses gewicht ereicht.Bin gespant ob Sie noch in den zwei Monaten zunimmt.

P.S
Ich schreibe mir die ganzen Daten zur meiner Überblick,soger meine Naturschuzbehörde hat gesagt das nimand im Sarrland das so genau alles dokumentiert.

Grüß Raimund :zustimm

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Winterstarre Stand der dinge.

Beitrag von Kröte » 14.01.2013, 12:28

Kröte hat geschrieben: Hallo Raimund,

ich glaube nicht, das die SK- Weibchen in der Winterstarre Eier ausbilden.
Der Stoffwechsel ist bei den niedrigen Temperaturen so weit herunter gefahren, das dies nicht möglich sein dürfte.
Entweder sind die Eier noch vor der Winterstarre ausgebildet worden und konnten nicht mehr gelegt werden o. sie werden nach der Starre gebildet.
Es ist immer ein Risiko, wenn SK- Weibchen mit Eier im Bauch in die Starre gehen.
Hallo Raimund,

vermutlich nehmen die Tiere durch Aufnahme von Feuchtigkeit an Gewicht zu.
Da nicht alle Tiere gleich sind, ist auch die Gewichtszunahme unterschiedlich hoch.

Es sind unterschiedliche Schlüsselreize nötig, die dann eine bestimmte Hormonausschüttung auslösen und somit die Follikelbildung anregen.
Diese dürften in der Winterstarre nicht gegeben sein.

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Antworten