Sardinien, die Insel der europäischen Schildkröten

Fragen und Antworten rund um Landschildkröten und deren Haltung.
Antworten
Benutzeravatar
Dominik
Administrator
Administrator
Beiträge: 718
Registriert: 20.06.2006, 19:43
Vorname: Dominik
Arten: Mediterrane Landschildkröten
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Sardinien, die Insel der europäischen Schildkröten

Beitrag von Dominik » 22.06.2006, 15:37

Sardinien, die Insel der europäischen Schildkröten
Wolfgang Wegehaupt

Bild

Format DIN A5,
hochwertiger cellophanierter Umschlag,
Fadenheftung, 192 Seiten,
345 Farbbilder, 5 Diagramme.

Jeder verantwortungsbewusste Schildkrötenhalter versucht heute seine Tiere so artgerecht und natürlich wie nur möglich zu halten. Die wenigsten Halter wissen jedoch was für unsere Landschildkröten natürlich und was artgerecht ist.

Wie ist der natürliche Lebensraum beschaffen?

Wie verhalten sich Landschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung?

Wie ist die Lebensweise der europäischen Landschildkröten in ihren Heimatbiotopen?

Gibt es noch intakte Schildkrötengebiete?

Sardinien ist durch das Vorkommen von drei Landschildkröten- und einer Sumpfschildkrötenart die Insel der europäischen Schildkröten.

Mit meinem neuen Buch will ich Ihnen einen Einblick in die wenigen noch verbliebenen Lebensräume der europäischen Schildkröten und vor allem auch einen Einblick in die Lebensweise der heute auf Sardinien heimischen vier Schildkrötenarten geben.

Gerade Sardinien ist für diesen Einblick in besonderem Maße geeignet. Auf dieser Insel finden sich aufgrund ihrer sehr vielfältigen Landschaftsformen praktisch alle Lebensräume der europäischen Schildkröten wieder.

Am meisten verbreitet und zugleich am zahlreichsten vertreten ist die Nominatform der Griechischen Landschildkröten Testudo hermanni hermanni GMELIN, 1789, welche seit jeher auf Sardinien heimisch zu sein scheint. Örtlich begrenzt und dadurch auch weniger zahlreich ist die bereits vor langer Zeit aus Griechenland eingeschleppte Breitrandschildkröte Testudo marginata SCHOEPF , 1792. Nur in wenigen wüstenartigen Gebieten kommt die, vermutlich aus Tunesien stammende Maurische Landschildkröte Testudo graeca ssp. LINAEUS, 1758 vor. Sie stellt zwar die kleinste Zahl an Individuen hat aber dafür die höchste Populationsdichte. Als einzige Vertreterin der Wasser bewohnenden Arten ist die Sardische Sumpfschildkröte Emys orbicularis capolongoi FRITZ, 1995 noch sehr häufig anzutreffen.

Bezugsquelle: http://www.testudo-farm.de

Antworten