Prothese

Fragen und Antworten rund um Landschildkröten und deren Haltung.
Antworten
Benutzeravatar
noebis2
Beiträge: 153
Registriert: 13.05.2012, 17:43
Arten: Agatha, Colleen, Isabel, Cecilia, Shakespeare, Paulo, Oscar
Wohnort: Linz (Oberösterreich)

Schildkröte mit Prothese

Beitrag von noebis2 » 06.11.2013, 18:04

Hallo,
habe gerade diesen Artikel gefunden. Es gibt wirklich sehr kreative Menschen. LG Ulli

http://www.krone.at/Tierecke/Schildkroe ... ory-381814

Mikkki
Beiträge: 93
Registriert: 13.09.2012, 19:54

Prothese

Beitrag von Mikkki » 06.11.2013, 19:02

hallo,

hab soeben folgenden Artikel auf Spiegel-online gelesen.

http://www.spiegel.de/panorama/tierarzt ... 32183.html

Ich bin mir nicht sicher ob dies wirklich gut war. In einem schildkrötengerechten Gehege mit Verstecken und Hindernissen wird das wohl eher nicht klappen. Aber einschläfern bei einem Tier, was die schwere Verletzung offenbar gut verdaut hat??
Ob eine Vergesellschaftung nochmal gelingen kann??

Gibt viele Pros und Contras .Ich selbst hab noch keine abschließende Meinung .Was meint ihr??

Mikkki

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Prothese

Beitrag von Cassi » 06.11.2013, 19:50

Hallo Mikkki,

ich denke mal, wenn das Tier damit ein halbwegs normales Leben führen kann ist das immer noch besser als einschläfern. Klettern wird sie damit wohl kaum können, so dass man das Freigehege entsprechend einrichten müsste.
Etwas Sorge würde mir auch die Befestigung am Panzer machen, es scheint aufgeklebt zu sein. Der Panzer ist ja kein totes Gewebe. Hoffentlich gibt das nicht auf Dauer eine Nekrose oder ähnliches.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
gunda
Beiträge: 4061
Registriert: 20.06.2006, 22:26
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Prothese

Beitrag von gunda » 06.11.2013, 21:44

Hallo,
Ich habe mal eure beiden Themen zusammengeführt.
Von Schildkröten mit Rädern liest man ab und zu. Im Wohnzimmer kann eine Schildkröte wohl damit laufen, aber in einem naturnah gestalteten Gehege wird sie damit sehr bald irgendwo hängen bleiben. So eine Konstruktion sieht zwar lustig aus, hat aber meiner Meinung nach für das Tier mehr Nachteile als Vorteile.
LG
Gunda
Bild

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Prothese

Beitrag von Cassi » 06.11.2013, 21:55

Hallo Gunda,

was würdest Du in so einem Fall vorschlagen?

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
gunda
Beiträge: 4061
Registriert: 20.06.2006, 22:26
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Prothese

Beitrag von gunda » 06.11.2013, 22:06

Hallo Dani,
Ich weiß von Schildkröten, die auch mit 3 Beinen klar kommen.
LG
Gunda
Bild

Benutzeravatar
herzblaettchen
Beiträge: 580
Registriert: 07.04.2008, 13:15
Arten: THB
Wohnort: Dortmund

Re: Prothese

Beitrag von herzblaettchen » 07.11.2013, 08:14

Halllo,

der Bericht über die Schildkröte lief auch am Montag bei ZDF Tivi - Logo. Das ist diese Nachrichtensendung für Kinder.

Hatte zur Folge, dass meine beiden Neffen sofort angerufen haben und mich bekniet haben, unbedingt diese Schildkröte aufzunehmen ;-).

LG
Tine

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 349
Registriert: 22.03.2013, 18:49
Arten: Testudo hermanni boettgeri
Wohnort: Südwestfalen

Re: Prothese

Beitrag von Willi » 07.11.2013, 10:52

Den Bericht habe ich heute in unseren lokalen Presse gelesen, auch das Foto gesehen.
Es ist wirklich sehr schön, daß Sk auf diese Weise geholfen wurde . obwohl dieser
Unfall sehr traurig ist.

Helga

Benutzeravatar
herzblaettchen
Beiträge: 580
Registriert: 07.04.2008, 13:15
Arten: THB
Wohnort: Dortmund

Re: Prothese

Beitrag von herzblaettchen » 07.11.2013, 14:22

Bei uns in Dortmund war die Schildi heute auch in der Zeitung :-)

Die Kröte ist eine echte Lokalgrösse!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
gunda
Beiträge: 4061
Registriert: 20.06.2006, 22:26
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Prothese

Beitrag von gunda » 07.11.2013, 17:21

Hallo zusammen,
die eigentliche Leistung des Tierarztes liegt darin, dass er eine saubere Amputation durchgeführt hat, obwohl die Wunde schon durch Maden verschmutzt war. Besonders kreativ musste er nicht sein, denn Beispiele von Schildkröten auf Rädern gibt es jedes Jahr mehrere im Internet, meist auf Seiten, die der Belustigung dienen. Z.B. diese von 2008: http://data1.lustich.de/bilder/l/14311- ... aedern.jpg Ob der Schildkröte mit der Prothese wirklich geholfen wurde wird sich herausstellen. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Schildkröten gehören ja nicht zu den Tieren, die den Tag mit Herumrennen verbringen. Einen Großteil des Tages und die Nächte verbringen sie in ihren Verstecken, dabei liegen sie mit dem Bauchpanzer auf dem Boden. Diese Schildkröte kann das nicht mehr, sie ist durch die Prothese Tag und Nacht "aufgebockt". Ich mag mir nicht vorstellen, was passiert, wenn sie sich eingraben möchte oder im Gestrüpp hängen bleibt. Man kann nur hoffen, dass das Rad nicht so fest angeklebt ist, dass die Hornplatte abreißt.
Eine SK mit drei Beinen ist natürlich eingeschränkt, aber nicht so schlimm, dass sie eingeschläfert werden müsste. Ich kenne z.B. eine SK mit nur einem Hinterbein, die jedes Jahr eine Eigrube gräbt.
LG
Gunda
Bild

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 343
Registriert: 10.11.2012, 19:41
Arten: Thb
Wohnort: Berlin

Re: Prothese

Beitrag von Martha » 07.11.2013, 17:52

Hallo,
es ist schön, dass der Tierarzt die Wunde so gut versorgt hat und das Tier somit retten konnte. Doch bevor ein solches Rad angeklebt wird, würde ich doch erst mal abwarten und beobachten, wie gut das Tier mit 3 Beinen zurecht kommt. Das Gehege kann ja so umgestaltet werden, dass es das "3 Beinchen" etwas leichter hat sich darin zu bewegen.
Gruß
Martha

Benutzeravatar
sabineg
Beiträge: 164
Registriert: 21.07.2013, 23:32
Arten: THB, Rhinoclemmy Pulcherrima Manny
Wohnort: bei Hannover

Re: Prothese

Beitrag von sabineg » 07.11.2013, 19:45

Hallo,

ich sehe das mit dem Rad auch sehr skeptisch, um ehrlich zu sein, nicht gut...

Ich habe selber eine kleine Schildkröte die das eine Hinterbein nicht benutzen kann, sie kommt wunderbar klar. Kann zwar nicht ganz so gut klettern wie die großen, ist aber genau so schnell und nimmt auch ohne zu zögern kleine Hürden.
Ok, vorn ist immer noch etwas anderes, aber die SChildkröten haben sehr kräftige Beine um das sicher ausgleichen zu können. Ich denke auch, man hätte erst mal abwarten können, das Rad sehe ich eher als Hindernis für die Schildkröte an.

Gruß,

Sabine

Benutzeravatar
cordula
Beiträge: 573
Registriert: 18.06.2012, 22:12
Wohnort: Deutschland

Re: Prothese

Beitrag von cordula » 07.11.2013, 23:22

Hallo,
ich hatte diese Schildkröte Anfang der Woche in einem Bericht einer Morgensendung im ARD gesehen.
Ich glaube Mona Lisa [icon_question.gif] .
Die Schildkröte lief auf Asphalt recht gut. Ob das im Gras und unebenen Gelände auch so gut klappt? Keine Ahnung. Vielleicht muß sie einzeln leben mit speziellen Bodenverhältnissen.
Liebe Grüße
Cordula

Antworten