Pflege von Panzer und "Haut"

Fragen und Antworten rund um Landschildkröten und deren Haltung.
AKK
Beiträge: 1
Registriert: 15.09.2016, 14:17
Arten: maurische Landschildkröte

Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von AKK » 15.09.2016, 14:23

Hallo! :)

Meine Schildkröte hat eine ziemlich trockene Haut bzw. Schuppen.
Gibt es ein Mittel oder eine Methode die "Haut" bzw. den Panzer zu pflegen?

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Vielen Dank im voraus!

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1278
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von Cassi » 15.09.2016, 20:55

baden
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
SabineWil
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 864
Registriert: 04.09.2007, 08:01
Wohnort: Oldenburg

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von SabineWil » 16.09.2016, 08:12

Hallo
Wenn man viele Mittelmeerkräuter ins Außengehege pflanzt, setzen sich die Schildkröten gerne darunter. Durch die ätherischen Öle wird der Panzer gepflegt. Am besten eignen sich Thymian und Salbei.
Viele Grüße
Sabine

Benutzeravatar
niddl
Beiträge: 212
Registriert: 13.05.2009, 23:02
Kontaktdaten:

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von niddl » 16.09.2016, 22:24

Hallo, Lavendel ist auch toll im Gehege.

lg niddl

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von kein_facebook » 01.11.2016, 20:35

Na, hoffentlich hat sie Schuppen .... die beiden Antworten sind gut; ich habe auch Lavendel im Garten und die Tiere "duften" gut in ihren Habitaten; ist es ihre natürliche Körperpflege.
Ist der Sommer sehr heiß, reibe ich sie manchmal mit gutem Olivenöl ein, es stört die Tiere nicht.
Ob es nötig ist ?
Ich habe viele Berichte gelesen, daß es für Menschen auch nicht unbedingt nötig ist...... mal einige Wochen im Sommer ohne Gesichtscreme ?
Probiere es aus ! - Es ist auch ein mehr psychisches Problem - bei uns Menschen. Bei den Tieren (aus Menschensicht) wohl auch.
Zumindest hat sich kein Tier nach einer Olivenöleinreibung beschwert, sie schnupperten nur neugierig. L.G.

Benutzeravatar
niddl
Beiträge: 212
Registriert: 13.05.2009, 23:02
Kontaktdaten:

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von niddl » 02.11.2016, 09:11

Hallo kein_facebook,

Eine vernünftige Anrede ist ja leider nicht möglich, da Sie Ihren Namen nicht preisgeben.

Irgendwie werde ich aus Ihren Posts nicht schlau. Einerseits wollen Sie weitere Schildkröten und leben noch in einer Eigentumswohnung? Sie haben studiert und kein Geld. Später Hauskauf? Richtigerweise wird erst Haus und Garten angeschafft und dann die Tiere.

Sie wollen ein Buch über Schildkröten schreiben und und probagieren hier, dass sie ihre Tiere mit Olivenöl einreiben. Sorry, aber ein bisschen Grundwissen ist schon notwendig, wenn sie ein Buch schreiben wollen.

lg niddl

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von kein_facebook » 05.11.2016, 23:01

Antwort: Ich habe eine Eigentumswohnung am Stadtrand und ein großes Übergangsterrarium (Selbstbau); für meine THB habe ich einen Kleingarten gemietet, der ca. 800 m von meiner Wohnung entfernt ist. Der Schildkrötenbereich ist ca. 14 m² , mit "Frühbeet" (umgebaut) und Alarmanlage, regelmäßig im Kontakt mit der Kreisbehörde.
Mein Wunsch ist es, diese Wohnung in spätestens 2 Jahren zu verkaufen (oder zu tauschen) , unbedingt mit einem eigenen Garten (also Erdgeschoß) für meine THB. Danach suche ich intensiv.
Meine Tiere sind zwischen 17 und 3 Jahren alt und ich pflege sie seit 16 Jahren. Vor einigen Jahren hatte ich noch ein eigenes Haus mit großem Garten, dann mußte ich in eine ETW umziehen. Ich bin im pädagogischen Dienst tätig - da wird man reich an Erfahrung, selten an Geld.
Habe ich jetzt alle Fragen vernünftig beantwortet ? Mein Name ist Stefanie Sophia Müller und ich möchte nicht von facebook eingefangen werden, was jetzt gerade schon zu spät ist, oder ? Liebe Grüße, alles klar für fakebook ? Oder werde ich jetzt ausgeschlossen ? Dann aber doch bitte noch mit dieser Kommunikation.
Gern nenne ich auch Tierärzte, schicke Ihnen Mails über die Tiere und die Anlagen.
Bücher schreibe ich gundsätzlich gerne, aber ich dachte bei den Schildkröten mehr an "Weisheiten, Anekdoten, Aberglaube und Zauber der Schildkröten", Wissensliteratur gibt es zwar nicht genug, aber die Vorhandenen sind o.k.
Bei meiner Mutter leben noch 2 THB`s, die älter sind als ich und die ich zu meinem 8. Geburtstag bekommen habe - sie erfreuen sich bester Gesundheit und ich hatte weit über 40 Jahre Zeit, sie zu beobachten.
Alles klar ? Irgenwelche unvernünftigen Fragen nicht vernünftig beantwortet ?
Liebe Grüße, Stefanie (wahrscheinlich mit facebook)

Benutzeravatar
cordula
Beiträge: 573
Registriert: 18.06.2012, 22:12
Wohnort: Deutschland

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von cordula » 05.11.2016, 23:08

Hallo,
Was soll das eigentlich hier dauernd mit diesem Facebook?
Haben wir eine Phobie oder was?
Ich bin nur aus pädagogischen Gründen bei Facebook, die Geschichte interessiert hier wohl niemanden.
Hier ist ein Forum, wo sich Schildkrötenhalter zukünftige und aktuelle austauschen.
Der Ton war bisher immer total nett.
Ich möchte darum bitten, dass dieses auch so bleibt.
Liebe Grüße
Cordula

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Ich weiß auch nicht, was da passiert ist. ich habe nicht den ersten Stein geworfen. Und ich weiß auch gar nicht, warum e

Beitrag von kein_facebook » 05.11.2016, 23:14

Und überhaupt: Warum sollte man den Panzer nicht ab und zu einreiben ? Dann tun sie auch im Zoo Hellabrunn (München) und in Münster.
Und da Sie mich schon angreifen (oder bin ich zu sensibel) : meine beiden Älteren leben bei meiner Mutter, weil sie einen großen Garten hat und die Tiere dort aufgewachsen sind.
Die Schildis jetzt sind bei mir aufgewachsen, sie fressen gut, sehen gesund aus und sind es sogar!
Offene Fragen ? LG

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von kein_facebook » 05.11.2016, 23:30

Um das Ganze aus dem Weg zu räumen, nochmal : was habe ich Falsches geschrieben ? NICHTS. Muß jeder ein eigenes Haus mit Garten haben ? Wohl kaum, das ist wünschenswert, aber trifft sicher nicht auf jeden zu, der seine Tiere trotzdem gut pflegt. Ich weiß überhaupt nicht, was ich "Böses" geschrieben habe, was sollen die beleidigen Fragen von Niddl ?
Ich entschuldige mich, was immer ich getan habe.

gast_testudo
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2016, 01:03

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von gast_testudo » 06.11.2016, 01:17

Hallo,
ich bin nur Gasthörer und verfolge die Diskussion.

Mir ist unschwer aufgefallen, dass "niddl" unverschämte Fragen stellt und Antworten erwartet, die sie gar nichts angehen. Außerdem dass "kein_facebook" aus Fairness mehr preisgegeben hat, als sie musste.

These 1:
Es ist schon unverschämt nach der Anrede zu fragen, wer hat hier wohl kein Pseudonym?

These 2:
Fragt sie jeden Schildkrötenliebhaber, ob er ein Haus mit Garten hat und dies Vorbedingung zur Haltung von Schildkröten ist?

These 3:
Ist jeder, der seine Landschildkröten ab und zu mit Öl einreibt, unfähig Schildkröten zu halten und ein Buch darüber zu schreiben - auch wenn Fachbücher anderes darüber schreiben?

Schlussendlich, die Fragen unzulässig und unverschämt und ich kann "kein_facebook" gut verstehen, ihre Beiträge erscheinen mir sehr wertvoll und in keiner Weise fragwürdig.
[emoji/6a.png]

Forumviewer
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2016, 01:26

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von Forumviewer » 06.11.2016, 01:29

Hallo,

ich sehe das genauso wie gast_testudo!

Forumviewer [emoji/e108.png]

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von Bikeranna » 06.11.2016, 07:28

Hallo!

Vielleicht ist der Knackpunkt der:
Wenn man Fragen über Schildkröten hat, ist es wichtig zu wissen wie die Tiere leben! Das hat überhaupt nix damit zu tun Jemanden auszufragen.

Gruß Anna
Gruß Anna!

Benutzeravatar
cordula
Beiträge: 573
Registriert: 18.06.2012, 22:12
Wohnort: Deutschland

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von cordula » 06.11.2016, 12:49

Huch, Überraschung, plötzlich gleich zwei Neue, die sich sofort in die Diskussion einbringen.
Das Leben geht doch oft seltsame Wege....
Herzlich Willkommen an die Zwei.
Liebe Grüße
Cordula

Benutzeravatar
niddl
Beiträge: 212
Registriert: 13.05.2009, 23:02
Kontaktdaten:

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von niddl » 06.11.2016, 15:20

Hallo,

ja, ich frage sehr wohl ob ein Garten vorhanden ist, wenn ich Europäische Landschildkröten vermittele. Dies ist meines Erachtens eine Grundbedingung um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten.
Ich habe nicht nach dem Namen gefragt, es war lediglich eine Feststellung.
Ich bin nun auch gespannt, wie viele sich jetzt nun noch anmelden, um ihre Meinung kundzutun. Danke Anna und Cordula!

lg niddl

Fischbrötchen
Beiträge: 120
Registriert: 14.06.2012, 21:45

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von Fischbrötchen » 06.11.2016, 19:52

@cordula: [icon_lol.gif]

@niddl: selbstverständlich frägt man nach einem Garten, wenn man europ. Landschildkröten artgerecht halten will !
(du warst weder unverschämt, noch hast du persönliche Dinge gefragt wie Vermögensstand oder Ausbildung usw.[emoji/11.png] ...)

Da Stefanie aber von einer artgerechten Haltung anscheinend ziemlich weit entfernt ist ( allein schon die Geschlechterverteilung ,-und das dann auch noch auf 14qm , vom 1,80m "großen" Übergangsterrarium reden wir lieber erst gar nicht-, das grenzt für mich an Quälerei!) und auch nichts an ihrer Haltung verbessern will, hat sie anscheinend nicht erkannt, das es uns hier um die Schildkröten geht und nicht, ob der Halter arm oder reich usw. ist.

Liebe Grüße, Moni (und ob ihr es glaubt oder nicht, nicht bei Facebook [emoji/3.png] )

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von kein_facebook » 08.11.2016, 15:16

Wie könnt ihr so gehässig sein ?
Ich bin mir sicher, daß viele nicht mehr den Mund aufmachen, weil sie fürchten, falsche Fragen zu stellen und dann gibt es statt Rat nur eines auf die Fresse.
Pfui !
Meine Frage steht immer noch : wieviel Freilandgehege und wieviele Übergangsterrarien und wieviele einzeln gehaltene Tiere gibt es ?
Kann ich ungefähr schätzen - aufgrung der Kreisbehörde, die nicht nur prüft, sondern auch bei Fundtieren schon nachgefragt hat, weil das hiesige Tierheim nicht die Möglichkeiten hatte.
Viele Tier sind richtig schlecht behandelt und sterben, bevor sie 1 Jahr alt sind an Panzererweichung, Lungenenrzündung,Herpes u.ä.?
Was tut ihr (der HARTE Kern, im wahrsten Sinne des Wortes) ?
Wie kann man/frau so gehässig sein - das ist eine echte Frage wert.

Und "ja", einer der Gäste sieht sich das Forum ab und zu an, er hat aber nur eine Schildkröte (männ., 3 Jahre) und gar keinen Garten - deshalb läßt er sein Tier bei mir im Garten laufen, er wohnt in der Nähe.
Also, zusammengefaßt : in diesem Forum erzählt jeder nur, was von ihm erwartet wird und das sollte ja schon nicht Sinn der Sache sein.

Die Anderen - die es wirklich nötig haben - haben keine Chance, außer: sie schweigen, tun demütig, oder werden als Blödiane dargestellt.

( Was sagte Ralf, der "Gast": eine häßliche gemeine Weibergruppe, die nicht arbeiten und keinen Mann kriegen oder so verbittert sind, daß sie nicht mehr auf sich selbst achten...)

nein, meine Aussage war das nicht, aber wenn ich mir die Antworten so anschaue : Pfui !

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von kein_facebook » 08.11.2016, 15:40

Ach ja, noch was : Tierarzt, Umweltamt Kreisbehörde und Tierhandlungen geben einhellig zu, daß sie THB und ähnliche Schildkröten verkaufen, die schon früh sterben, weil sie "Nachzuchten" aus Großfabriken sind, vom Händler für 15- 20 € abgekauft.
Die Weibchen sind schon mit 4 Jahren geschlechtsreif und sind mit 10 Jahren "Fix und alle". Ich habe kein Tier aus solcher Haltung und vielleicht ist deswegen auch noch keines von meinem Nachwuchs gestorben. - ABER : die meisten Menschen kaufen die Tiere dort, in der allerbesten Absicht, sie lieben die Tiere,
kriegen aber bei jeder Frage jedesmal ihre "Unfähigkeit" um die Ohren geworfen.
Da ist das Forum nicht anders.
Sollte man die Menschen nicht dort abholen, wo sie sind ?
Ist Lob nicht viel besser als Besserwisserei ? spricht die Psychologin, nicht die Tierärztin. Liebe Grüße, Stefanie.

Fischbrötchen
Beiträge: 120
Registriert: 14.06.2012, 21:45

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von Fischbrötchen » 08.11.2016, 16:12

Mensch Stefanie, was ist denn mit dir los?
Du sprichst von Besserwisserei und eins auf die Fresse geben?
Ich habe das Gefühl, du hast dich hier nur angemeldet, um zu provozieren.
Ich glaube nicht, dass du um Rat fragst oder etwas an deiner Haltung verbessern willst.
Schade.
Lg,Moni

kein_facebook
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2016, 15:59

Re: Pflege von Panzer und "Haut"

Beitrag von kein_facebook » 08.11.2016, 16:45

Du hast recht: manchmal ist es so, ich provoziere ab und zu gerne. Vielleicht, weil es zu viele Lügen gibt. Ich bin immer an der Wahrheit interessiert, aber da muß man manchmal nachforschen.Nicht alles, was Wahrheit zu sein scheint, ist auch so.
Als Kind bin ich auf Dörfern aufgewachsen, wo Schildis für wenige DM zu kaufen waren. - Als Haustier mißverstanden, wurden die Tiere als Geburtstagsgeschenk abgegeben, so war es auch bei mir..
aber ich gehörte zu den wenigen Kindern, die Landschilschildkröten liebten und mein Vater kümmerte ich gut darum, obwohl es kaum brauchbare Literatur gab. So interessiere ich mich heute immer noch dafür, muß vieles dazu lernen, aber sehe mich immer noch in 2 Jahrzehnten mit meinem Partner und Landschildkröten umgeben.
Vor vielen Jahren war ich aktiv bei der griechischen Schutzstation O`aetos mit Bernd P. - Er möchte nicht mehr genannt werden, weil man dem Verein die Allgemeinnützigkeit abgesprochen hat.
Ja, vielleicht geht es bei mir zu schnell gedanklich, aber so manches möchte ich mir auch gar nicht mehr anhören!
(oder verurteilen lassen)! LG st.

Antworten