Wie halte ich den Hund fern?

Platz für nicht-schildkrötenbezogene Diskussionen.
Antworten
Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 343
Registriert: 10.11.2012, 19:41
Arten: Thb
Wohnort: Berlin

Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Martha » 14.12.2014, 17:47

Hallo,
ich will hier mal die Hundehalter unter den Schildkrötenhaltern um Rat fragen.

Mein Grundstücksnachbar hat einen Jagdterrier, der leider nicht erzogen wurde und sich auch den ganzen Tag selbst überlassen bleibt. Das Tier hat es in letzter Zeit geschafft, sich mehrmals Zugang zu unseren Garten zu verschaffen, indem er den Maschendraht Zaun so lange attackiert hat, bis ein Loch drin war und er sich bei uns so richtig austoben konnte.
Da der Nachbar das nur lustig findet und keine Anstalten macht, der Sache ein Ende zu bereiten, bin ich nun doch etwas ratlos. Mehrfache Gespräche haben bisher nichts geholfen. [wallbash.gif]
Ab April soll unsere Schildkröte wieder ins Freigehege. Wir haben zwar einen Elektrozaun oben auch der Umzäunung, doch ich habe Sorgen, dass der Hund, wenn er sich dann wieder Zutritt verschafft, unserer Kröte Schaden zufügt.
Was kann ich tun, um unseren Garten und das Gehege weiter abzusichern bzw. den Hund davon abzuhalten den Zaun zu zerstören?
Vielleicht habt Ihr noch eine gute Idee.

Gruß Martha

Benutzeravatar
sabineg
Beiträge: 164
Registriert: 21.07.2013, 23:32
Arten: THB, Rhinoclemmy Pulcherrima Manny
Wohnort: bei Hannover

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von sabineg » 14.12.2014, 18:02

Hallo,

Nachbarschaftstreit ist immer eine ganz schlimme Sache...

Wem gehört denn der Maschendrahtzaun? Ich würde den Blickdicht machen; es gibt solche blickdichten Gewebe.
Oder einen Lamellenzaun vorsetzen.
Bei uns gibt es einen Ombudsmann, bei dem man sich wegen solcher Angelegenheiten Hilfe holen kann, dieser vermittelt auch bei nicht mehr einfach zu lösenden Problemen.

Gruß,

Sabine

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 343
Registriert: 10.11.2012, 19:41
Arten: Thb
Wohnort: Berlin

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Martha » 14.12.2014, 18:14

Hallo Sabine,

der Zaun gehört uns und auf unserer Seite ist auch noch eine Hecke davor. Einen Ombudsmann gibt es nicht, da es sich um keine Gartenanlage bzw. Wohnsiedlung handelt. So ein Lamellenzaun ist auch eine Kostenfrage bei 30 m.

Gruß Martha

Benutzeravatar
sabineg
Beiträge: 164
Registriert: 21.07.2013, 23:32
Arten: THB, Rhinoclemmy Pulcherrima Manny
Wohnort: bei Hannover

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von sabineg » 14.12.2014, 18:27

Hallo Martha,

es ist ja auch immer so eine Sache, wie weit man in der Streitigkeit gehen möchte.
Es muss doch aber irgend eine "übergeordnete Behörde" geben, die für das Grundstück zuständig ist;
ggf. mal beim Ordnungsamt nachfragen. Dein Nachbar hat natürlich dafür Sorge zu tragen, dass sich der Hund nicht durch den Zaun wühlt, aber wenn der das lustig findet und du das absolut nicht dulden möchtest, musst du dir Hilfe von außen nehmen, ggf, Anzeige erstatten, es geht ja auch um die Kosten für die Zaunreparaturen.

Gruß,

Sabine

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 343
Registriert: 10.11.2012, 19:41
Arten: Thb
Wohnort: Berlin

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Martha » 14.12.2014, 18:57

Hallo Sabine,
das ist es ja, ich will eigentlich keinen Streit. Wir kommen seit gut 30 Jahren ohne aus. Er hat sein Privatgrundstück und gegenüber ist halt das Pachtgrunstück und da hält er den Hund.
Gut, ich könnte mich beim Verpächter beschweren. Dann ist er dieses Grundstück sicher los, denn es gäbe für den Verpächter genug Gründe diesen Vertrag sofort zu beenden. Da würde die bloße Besichtigung schon ausreichen! Aber wie schon gesagt, ich will keinen Streit! Wenn ich nur wüsste, wie man so ein Tier dazu bringen könnte, den Zaun in Ruhe zu lassen. [icon_neutral.gif] Vielleicht gibt es ein Gerät, was mit Ultraschall funktioniert und so den Hund auf Abstand hält.

Gruß Martha

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1276
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Cassi » 14.12.2014, 21:34

Hallo Martha,

könntest Du evtl. den Maschendrahtzaun durch einen Elektrozaun zusätzlich sichern und so den Hund davon abhalten, Euer Grundstück zu betreten?

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
juemab
Beiträge: 598
Registriert: 19.11.2007, 14:08
Wohnort: Freiburg im Brsg.

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von juemab » 16.12.2014, 02:48

Hallo Martha,
wir halten auch Hunde und das kein Hund zu den Nachbarn kommt, haben wir Hasendraht mit Kabelbinder an den Maschendrahtzaun befestigt.
Den Hasendraht haben wir so tief angebracht das gut ein drittel davon in die Erde eingebudelt werden konnte.
Vielleicht ist das eine Hilfe für dich, aber kannst du nicht mit deinem Nachbarn reden...ihm sagen das du diesen Hund nicht in deinem Garten duldest weil du Angst um deine Schildkröten hast?
Er ist für den Hund verantwortlich und muss Sorge tragen wenn nicht sollte er für die Kosten aufkommen.....es ist doch nicht gerecht das du die Kosten hast.
Liebe Grüße
Marianne

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Kröte » 16.12.2014, 11:42

Hallo Martha,

Ich würde einen Schafzaun (mit Strom) spannen, der ist nicht so teuer u. lässt sich ganz leicht aufstellen u. abbauen.
So einen haben wir auch in Betrieb, da ich meinem Hund nicht so ganz traue.
Im Sommer hält er zudem andere ungebetene Gäste fern.

Gruß
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
sabineg
Beiträge: 164
Registriert: 21.07.2013, 23:32
Arten: THB, Rhinoclemmy Pulcherrima Manny
Wohnort: bei Hannover

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von sabineg » 17.12.2014, 21:28

Hallo,

zu dem Schafzaun hätte ich noch eine Idee, bzw. Überlegung...
Kann der nicht auch mit dem Maschendrahtzaun verbunden werden, so dass sich der Hund einen leichten Schlag holt, wenn er überhaupt an den Zaun rangeht? Ist zwar ein kleines bißchen gemein, aber so viel Strom ist da doch auch nicht drauf, oder? Der Hund würde dann aber künftig keine Löcher mehr in den Zaun reißen und die Schildkröten wären sicher...

Gruß,

Sabine

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12216
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Kröte » 17.12.2014, 21:31

Sabine,

wenn der Schafzaun unter Strom gesetzt wird dürfte das reichen.

Gruß
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 343
Registriert: 10.11.2012, 19:41
Arten: Thb
Wohnort: Berlin

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Martha » 18.12.2014, 19:13

Hallo Ihr Lieben,
ich möchte mich ganz herzlich für die guten Tipps bedanken. Ja, wir haben uns nun für einen Elektrozaun entschieden. Er wird jetzt besorgt. Es hat uns überzeugt, was Ihr geschrieben habt. Die einzige Hürde ist nun noch der Nachbar, denn der muss uns Zutritt zu seinem Pachtgrundstück gewähren, damit wir dann den Zaun aufstellen können.
Wie der zerstörte Zaun ersetzt wird, bleibt jedoch noch offen!

Gruß
Martha

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1276
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Wie halte ich den Hund fern?

Beitrag von Cassi » 18.12.2014, 23:17

Hallo Martha,

schön, dass Du eine Lösung gefunden hast.
Wenn sich der Nachbar querstellt, stell den Zaun einfach auf Deinem Grundstück auf. Dem Hund dürfte es egal sein, wo er einen gewischt bekommt.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Antworten